Kneipengespräche: Eine Ode an Oderus

Oderus Urungus von GWAR ist nicht tot (Copyright: GWAR/Press)
Oderus Urungus von GWAR ist nicht tot (Copyright: GWAR/Press)

„Ich hatte eine Heidenangst vor denen“, sinniert Rumpelkammer am Helheim-Tresen über seine vergangene Zeit als er noch regelmäßig auf Konzerte ging. Wen er meinte, fand sein Gegenüber schnell heraus. Der Biertrinker unbekannter Weise hatte Rumpelkammer beim lauten Nachdenken gehört und gesellt sich zu ihm. Er fragt: „Wen meinste?“

„Na Gwar!“, stößt der Angesprochene aus. Der biertrinkende Geselle lacht. „Ach soooo!“, entgegnet er erleichtert. „Ich dachte schon, du meinst irgendwelche Nazis, Fanatiker oder Verrückte!“
„Neee“, macht Rumpelkammer und winkt ab, dreht sich um und überblickt den mit Holzdielen ausgelegten Kneipenraum. Dann erblickt er sein Gegenüber. Ein freundlicher Typ. Seine Augen blinzeln verschmitzt. Nur sein äußeres Erscheinungsbild sieht nicht ganz irdisch aus. Sein Gesicht besteht aus herunter gerissenen Hautfetzen, auf seinem Kopf sind Hörner, sein Brustfell wallt auf den Tresen, seine Schultern scheinen eher an eine Ritterrüstung zu erinnern und das augenfälligste an ihm, … naja, es baumelt zwischen seinen Beinen herum und schlägt bei jeder Bewegung gegen einen der Barhocker. Dessen Pranke saust auf Rumpelkammers Schulter. Er sackt in die Knie. „Alter“, sagt er“, Alter, wenn ich dir erzähle, wer ich bin, würdest du keine Angst haben. Oder vielleicht doch!“ Sein Lachen tönt hohl aus seiner Kehle, in der bald ein neues Bier verschwindet.
„Aber, aber“, stottert der jeansbejackte Schleusenwärter, „du bist doch der … der …“ –
„Jaaaa, hahaha“, unterbricht der stämmige, muskelbepackte Typ ihn, „Jaaaaa, ich bin der unvergleichliche Oderus, Bewohner von Scumdogia, auf die Erde mit meinen Gesellen verbannt worden, um euch die Freude auf Erden zu bereiten!“ Oderus reibt sein mittleres Bein, das er „Fisch“ nennt. „1990 versuchte man mir ans Bein zu pinkeln, gerichtlich“, sagt das unansehliche Scheusal höhnisch, „Dachten, es wäre mein Penis – was ja eigentlich stimmt, aber denen erzählte ich, es wäre mein Gummifisch, und die bescheuerte Klage wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses wurde fallen gelassen, hargh hargh.“ –
„Ja, Mann!“, antwortet Rumpelkammer, „du bist echt cool!! –
„Na klar, bin ich das!“, unterbricht Oderus ihn, „Deswegen bin ich bei Marilyn Monroe gelandet und nicht du, und bei Pamela Anderson, und jeder Menge anderer Chicks, die meinen Weg kreuzten und nicht bei Drei auf den Bäumen waren, hargh hargh! Ich hab auf der ganzen Welt meine Sepien!“
„Trotzdem hattest du eine lange Beziehung zu Slymenstra Hymen“, sagt Rumpelkammer. „Sie war ja ständig schwanger…“ –

::

::

„Ach das!“, brüllt Oderus, „Ich hab die Alienbabies aus ihrem Bauch geschnitten, weil das ekelhafte Aliengnome sind, die in jeder Verschwörungstheorie ihr Unwesen treiben, aber so real sind wie Jerry Springer! – Wo ist der Typ eigentlich? – Ging immer fremd, die Schlampe! Und die Alte weidete ich aus, weil sie einfach zu dumm war, an den Scheiß zu glauben! Hey! Ich bin nach eurer Zeitrechnung 50 Millionen Jahre alt! Nach Scumdog-Jahren sind das Minus 40 Jahre! Ich weiß, was im Weltall läuft! Und ihr Menschen seid definitiv die Dümmsten im Universum. Aber man kann euch herrlich manipulieren, mit euch Kriege führen und die Erde zerstören. Und das beste ist, dass ihr euch dabei bemitleidet, … ooohhh! – Ach ja! Geld ist meine Erfindung gewesen, um euch abhängig zu machen! Die beste Droge, die es gibt!“ –
„Aber warum der Papst und Michael Jackson?“, fragt Rumpelkammer den hautlosen Typen, der ein Bier nach dem anderen in sich reinkippt. „Beide sind Kinderficker! Hargh, hargh! Nur beim Michael bin ich mir jetzt nicht ganz so sicher. Der Papst ist mir unheimlicher. Männer in Babykleidern sind mir ohnehin suspekt!“ –
„Und die Präsidenten, und Amerika!“, ruft Rumpelkammer. „Ja, Politiker sind generell Dreck! Deswegen liebe ich sie ja! Und ich liebe euch, ihr verdammten Fans. Deswegen ist es ja so geil, euch alle voll zu spritzen, aus meinem Cuttlefish of Cthulhu!“ –
„Ja“, entgegnet Rumpelkammer, „aber jetzt bist du tot.“ –
Oderus Urungus lacht laut auf. Sein brüllendes Getöse schwillt durch den ganzen Kneipenraum, aber die übrigen Gäste kriegen davon nichts mit. „Ihr begreift auch gar nichts!“, heult der Monstermann laut auf. „Ich kann nicht sterben! Ich gehöre der unsterblichen Rasse von Scumdogia an! Unsere Gene sind die ursprünglichsten im ganzen Universum! Unsere Rasse hat sich im ganzen Weltall verteilt, auch ihr Menschen stammt von uns ab. Nur die verdammten Dinosaurier nicht, ihr Spackos! Die haben wir gefressen! Weißt du nicht, dass wir uns mit Hunden, Affen und Schweinen gekreuzt haben, um euch zu schaffen und zuletzt vor sechstausend Jahren unsere Wissenschaftler namens Gott und Herr den neuen Menschen aus meiner Kotze schufen und dass ihr immer noch glaubt, ihr stammt von einem weißbärtigen Schöpfer ab? In Wahrheit bin ich eurer Gott!“
Rumpelkammer ist sprachlos. Oderus Urungus erzählt ohne Unterlass. Dass er ein Volk schuf, dass im Sonnensystem lebt, welches die Menschen als Nordstern kennt. Ursae Minoris auch genannt. Ein Tripelsternsystem, wobei Ursae Minoris in regelmäßigen Abständen einen Impuls aussendet, der zur Erde gelangt und dort Katastrophen, Erdbeben, Vulkanausbrüche und Unwetter verursacht, und die Evolution. Zuletzt kurz vor dem Ausbruch der Französischen Revolution als ein Forscher in Großbritannien den Nordstern erstmals analyierte und so vorhersagte, wann der Nordstern einen neuen Impuls aussetzt. Und der kam genau vor 25 Jahren bei der Erde an, löste den Fall des Eisernen Vorhangs aus, sowie das Anwachsen von Katastrophen.
„Jeder einzelne von euch wird elendig verrecken“, ruft Oderus Urungus prophetisch aus. Er meint, dass die Amis vor fünfzig Jahren einen Alien-Typen reaktivierten, der sich schnell als Gedankenmanipulator entpuppte und auf diese Weise die Nordstern-Flotte zur Erde holte, die bereits in den Startlöchern wartet, um die Erde zu erobern. „Die haben euch am Arsch“, sagt Oderus lachend, „oder warum meinst du, weshalb eure Sonne sich schneller erhitzt als es sonst der Fall wäre? Und ihr glaubt an die Klimaerwärmung, ihr Idioten! We are the scumdogs of the universe, ihr Sucker! Wir kriegen euch alle am Arsch!“
Sprach’s und verschwand aus dem Blickfeld von Rumpelkammer. „Ey!“ Mike stößt seinen Kumpel an. „Was’n los? Mit wem sprichst du?“ Rumpelkammer beobachtet, dass der Kneiper den Tresen sauber wischt, der über und über mit Bierlachen bedeckt ist. Oder waren es Spritzer aus dem Cuttlefish von Oderus? „Du kommst schon über den Tod von Dave Brockie hinweg“, versucht Mike seinen Freund zu beruhigen. „Mann“, fügte er noch lachend hinzu, „der hatte Geschichten drauf!“
Irgendwie kann Rumpelkammer das Gerede seines Freundes nicht glauben. Denn aus der Ferne hört er noch Oderus Urungus laut lachend sagen: „Dave Brockie?! Er ist mein persönlicher Sklave, … wenn er jetzt hier wäre, würde ich sein Leben aus ihm heraus strangulieren! Und glaubt nicht den Scheißdreck aus den Medien und Wikipedia! Ich bin laut Scumdogia-Zeitrechnung noch gar nicht geboren!“

::

::

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s